Das Nachtleben in Turin

das nachtleben in turinDas Nachtleben in Turin: was tun vom Sonnenuntergang bis zum Sonnenaufgang?

Drei sind die Stadtviertel, um in die Turiner Movida zu tauchen:

  • piazza Vittorio Veneto
  • San Salvario
  • Quadrilatero Romano

Piazza Vittorio bietet Tendenzlokale mit großen Terrassen auf dem Platz, wo ein magisches Panorama der Arkaden, des Flusses, der Hügeln und der Kirche Gran Madre genossen werden kann. Perfekt sind die Aperitifs, die Apericena und die Cocktails. (Link zu GoogleMaps.)

Das dynamische und lebendige Viertel von San Salvario erreicht man, wenn man Corso Vittorio Emanuele II überschreitet. Dort erwarten Sie Restaurants und Lokalen mit Live-Musik. (Link zu GoogleMaps.)

Das Viertel Quadrilatero Romano (Römische Viertel) bietet Restaurants und Weinlokale, die sich in der römischen und mittelalterliche Gassen verstecken. (zwischen Piazza Emanuele Filiberto und via Garibaldi). Zentrum des Viertels ist der Platz Emanuele Filiberto. (Link zu GoogleMaps.)

Viel Spaß und … prost!

TIPP: Was ist ein Apericena?

Apericena ist ein neues Modewort in Italien, eine Mischung aus Aperitivo und Cena (Abendessen). Es ist eine gute Alternative zum traditionellen Abendessen: zusätzlich zu einem Drink gibt es ein Buffet, wo man sich frei bedienen kann.
Die Wahl ist normalerweise sehr reich: Pasta, Risotti und Reissalate, Pizzaschnitten, gefüllte Panini, Aufschnittsplatten, Oliven, Bruschette, Salate, Obst, Kuchen und noch mehr.

Der Kost? Je nach Lokal zwischen 8 und 12 Euro. Achtung!! Das Apericena wird normalerweise von Donnerstag auf Samstag serviert.

Viel Spaß und … guten Appetit!

Wo können Sie ein Apericena im Stadtzentrum finden? Hier die Liste.

2019-09-04T22:09:16+00:00