Das Schloss von Stupinigi

schloss von StupinigiDas Schloss von Stupinigi befindet sich wenige Kilometer vom Turin Stadtzentrum entfernt. Das gehört zu den königlichen Residenzen des Hauses Savoyen, seit 1997 zwischen UNESCO Weltkulturerbe. Dieses Schloss wurde ab 1729 vom Architekten Filippo Juvarra und seinen Nachfolger gebaut und darstellt heute ein großartiges Beispiel vom barocken Stil in Europa. Auch Napoleon hatte es im 1805 als Residenz gewählt.
Das Schloss wurde für die Jagd gebaut, wie der Hirsch auf dem Dach erinnert. Der erste Jagdausflug fand 1731 statt.
Das Jadgschloss besteht aus einem zentralen Saal, der von vier Flügeln gerahmt ist. Der Palast ist von Landhäusern umringt: es handelt sich von den alten Stallungen, Lagerräume und Wohnungen der Dienerschaft.

Das Schloss wird weiterhin renoviert. Heute sind die Appartements der Königin, des Königs und der Chiablese Herzöge zu besuchen.
Das Schloss ist von einem großen Park umgeben, aber wegen Renovierung nicht besuchbar.

EIN ELEFANT IN STUPINIGI
Im Jahr 1827 schenkte der Gouverneur von Ägypten Muhammad Ali dem König Carlo Felice einen Elefant. Sehr beliebt waren exotische Tiere in europäischen Höfen. Fritz, so war der Dickhäuter genannt, lebte in Stupinigi bis zu seinem Tod im Jahr 1852. Heute ist der ausgestopfte Elefant im Naturkundemuseum von Turin zu sehen.

Besuchen Sie das Schloss von Stupinigi mit einer privaten Führung auf Deutsch mit mir! Schreiben Sie mir eine Email oder rufen Sie mich an: mariachiara.ambrosio@gmail.com / Mob. +393462220342

2019-09-04T22:10:00+00:00